[Rezension] **Regenbogenzeit* von Julia K. Stein


Titel: Regenbogenzeit - Leda & Silas Band 1
Autor: Julia K. Stein
Verlag: impress
Originaltitel: -
Erscheinungsdatum:  07 Januar 2016
Seiten: 264


 **Wenn sich hinter einem idyllischen Sommerflirt ein dunkles Geheimnis verbirgt…**

Maisfelder bis zum Horizont und kein Hochhaus weit und breit. Ihre Sommermonate bei einem Schlachthauspraktikum mitten im Nirgendwo Deutschlands zu verbringen, hätte die 17-jährige Leda unter normalen Umständen niemals in Erwägung gezogen. Doch genau hier ist ihre Mutter vor einem Jahr ums Leben gekommen und Leda ahnt, dass sich hinter der Idylle ein düsteres Geheimnis verbirgt. Erst als sie dem jungen Amerikaner Silas über den Weg läuft, bekommt der Sommer einen Hauch flirrender Romantik. Aber auch der attraktive Silas trägt ein Geheimnis mit sich und zwar ein nicht weniger dunkles als Ledas…


Zum Cover hab ich irgendwie eine zwiegespaltene Meinung. Es wirkt alles so düster und es schaut aus als ob die zwei in ein Unwetter laufen. Das einzig positive ist für mich das beide sich an den Händen halten. Ich hätte nicht so schnell zum Buch gegriffen. 
Auch muss ich gleich sagen das teilweise Stellen dabei sind die nichts für schwache Nerven sind. Einige Schlachthausszenen sind detailliert beschrieben, was mich auch teils abgeschreckt hat so das ich den Kindle zur Seite gelegt hab. Zum Glück war dies nur zu Anfang so, sonst hätte ich das Buch wahrscheinlich nicht zu Ende lesen können.
Die Charaktere Leda und Silas sind beide sehr geheimnisvoll. Bei Leda weiß man so teils was sie hergeführt hat nach Wözen, aber ich als Leser konnte lange nicht nachvollziehen warum sie so gehandelt hat. Ab Mitte des Buches klärt sich dann langsam alles auf. Silas merkt man schnell an das auch er nicht einfach so in ein kleines Kaff nach Deutschland kommt. Aufgrunddessen verstehen sich beide sehr gut, meiner Meinung nach etwas zu schnell sehr gut.
Storymäßig ist Regenbogenzeit mal etwas anderes als man sonst von impress kennt & die Idee dahinter fand ich auch echt nicht schlecht bis auf ein paar Kleinigkeiten die aber auf meiner sehr persönlichen Meinung beruhen. Hauptsächlich Jugend-Thriller mit Romantik gemischt, wobei die Suche nach der Wahrheit von Leda nicht zu kurz kommt. Es gibt durchaus sehr spannende Phasen die ich dann auch durchsuchten musste. Was am Anfang noch vor sich hin plätschert wird nach hinten raus spannender. Der konstante Spannungsbogen bleibt leider aus.
Leider tauchen zwischendurch ein paar Wiederholungen und Ungereimtheiten auf die mich etwas irritierten. Es kommen Dinge wie "Das hatte er mir schon erzählt" & "Und auch ich hatte ihm ... erzählt". Das hätte ich persönlich besser gefunden wenn genau diese Dinge auch vorher schon eingebunden gewesen wären, so wirkt das leider wie nachträglich eingefügt was aufgrund der guten Story schade ist.

Ich würde dem ersten Band 3 von 5 Herzchen geben & hoffe das mich Band 2 mehr begeistern kann :) Eine gute Story, nur für mich kein Highlight.