[Rezension]~*DIE ESSENZ DER LIEBE*~ von Sophie Vallon

Titel: Die Essenz der Liebe
Autorin: Sophie Vallon
Verlag: Piper
Originaltitel:
Erscheinungsdatum: 14. Juli 2014
Seiten: 528 (Taschenbuch)












Inhalt:
Ein geheimnisvoller Brief aus Paris bringt Grace zum Staunen. Denn darin heißt es, sie sei die Alleinerbin einer kürzlich verstorbenen Französin, der sie nie zuvor begegnet ist. Auf der Suche nach Antworten begibt sich Grace nach Paris. Ihre Reise führt sie schon bald zu einem alten verlassenen Parfümgeschäft und in eine Welt voller Düfte, die das Leben ihrer Gönnerin zu bestimmen schienen. Doch woher kannte sie Grace? Warum vermachte sie ihr ein nobles Apartment an der berühmten Place des Vosges?
Quelle: Piper Verlag

Erster Satz:
Eva d´Orsey saß am Küchentisch, vor sich ein Exemplar des Figaro, und lauschte dem Ticken der Uhr, dem Klang der Zeit, die ihr entglitt.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr flüssig und sehr gut zum Lesen. In den Schönen und harten Zeiten kommt man nicht zu kurz.

Cover:
Ich finde das Cover hat etwas geheimnisvolles, deshalb wollte ich unbedingt das Geheimnis dieses Buch lüften.

Meine Meinung:
Eva d´Orsey ist schwer krank und hat nicht mehr lange zum Leben.

Grace Monroe erhielt eines Tages einen Brief von Paris indem ihr Herzliches Beileid von einem Anwalt gewünscht wird mit einem Ticket nach Paris. Sie ist völlig verwirrt und kennt diese Person nicht und glaubt an eine Verwechslung, aber der Anwalt ist sehr überzeugt davon und möchte sie vor Ort sprechen.

Diese Geschichte wird in der Vergangenheit erzählt im Jahre 1924 über Eva d´Orsay und im Jahre 1955 über Grace Monroe. Es wechselt jedes Kapitel was ich eigentlich nicht mag, aber bei der Story nicht wegzudenken wäre. Durch diesen Wechsel lernt man beide Protagonisten kennen und bekommt Eindrücke wo man als Leser einige Fragen beantwortet bekommt und hautnah die Ereignisse miterlebt.

Es wird in einigen Städten und Paris erzählt wobei es eher in der Geschichte um Paris geht, hier gibt es auch manchmal französische Sätze aber nicht zu viele sodass es einen nicht stört.

Mit der Zeit erfährt man was Grace und Eva zusammenführt aber das müsst ihr selbst herausfinden

Fazit:
Absolute Leseempfehlung von mir, wenn man Romane gerne ließt.