[Rezension] **Sternschnuppenschauer** von Ann-Kathrin Wolf

Titel: Sternschnuppenschauer
Autor: Ann-Kathrin Wolf
Verlag: impress
Originaltitel: -
Erscheinungsdatum:  02 Juni 2016
Seiten: 300


  
**Im Sommer strahlen die Sterne am hellsten**

Cassie liebt die Sterne. Aber vor allem liebt sie es mit ihrem Vater in Sternschnuppennächten auf Wunschfang zu gehen. Bis er bei einem Autounfall ums Leben kommt und ihre Welt zusammenbricht. Dass sie daraufhin den Sommer ausgerechnet am Meer bei den Atkins verbringen soll, macht alles nur noch schlimmer. Denn dieser Ort hält zahlreiche schmerzhafte Erinnerungen für sie bereit. Sogar Logan, der süße Sohn der Atkins, ist keine große Hilfe. Mal ist er nett und einfühlsam, dann benimmt er sich wie der letzte Mistkerl. Kann er die Sterne für Cassie wieder erstrahlen lassen?




Da ich bereits "Zwischen Schnee und Ebenholz" von Ann-Kathrin Wolf gelesen hatte, musste ich mich natürlich auch an dieses Schätzchen mit dem wunderschönen Cover wagen.

Wie man schon am Klappentext erahnen konnte ist es ziemlich schwierig zwischen Cassie und Logan,beide schlawenzeln immer wieder um einander herum aber trauen sich einfach nicht da sie den Kopf mit anderen Dingen voll haben. Manchmal möchte man beide einfach dezent zusammen schieben und sagen sie sollen sich doch endlich küssen :D Ein kleines Defizit gibt es für mich aber und das ist wieder das berühmte Beziehungsdreieck, Junge B kommt dazu weil Junge A nicht in die Pötte kommt und Mädchen gefällt das. Ich glaube das hätte diese wunderschöne Geschichte gar nicht gebraucht.

Interessant macht die Geschichte auch die Sommerchallenge zu der Summer Cassie überredet. Summer ist für mich ein toller Charakter, sehr lebhaft und ein totaler Sonnenschein. Eine Freundin wie sie jeder gern hätte.

Eine tolle Geschichte zwischen Schicksalsschlägen und einer (Sommer-)Liebe. Alles schön verpackt mit lustigen Momenten der Sommerchallenge. Hier kommen weder Gefühle noch der Humor zu kurz.
4 von 5 Herzchen für "Sternschnuppenschauer"