[Rezension] **Herzklopfen - Down Under** von Kate Sunday

Titel: Herzklopfen - Down Under
Autorin: Kate Sunday
Verlag: bookshouse
Originaltitel: -
Erscheinungsdatum: 17 April 2013
Seiten: 342 (eBook)












Inhalt:
Die 16jährige Nele Behrmann geht für ein Austauschjahr nach Australien. Es könnte nicht besser für sie laufen, sie kommt in eine wunderbare Familie mit ihren Gasteltern Shirley und Gordon, ebenso wie zu ihrer Gastschwester Tara. In der Schule lernt sie auch gleich 2 neue Freundinnen kennen, Emma und Bonnie. Zu Emma hat sie schnell ein sehr enges Verhältnis da diese sie sofort unter ihre Fittiche genommen hat. Und dann ist da auch noch Jake, der unsagbar gutaussehende Surferboy Jake. In genau diesen verguckt sich Nele schnell, allerdings ist sie da nicht die einzige. Dann schwirrt da auch noch der mysteriöse Chris rum, vor dem sie jeder warnt aber keiner sich genau zu äußert.  Zu schön um wahr zu sein denn sowohl Jake, Chris als auch Tara haben da ihre kleinen Geheimnisse.

Meine Meinung:
Da bin ich ja mal wieder total Cover-fixiert. Und dieses gefällt mir wieder seeeeehr gut, es passt wie Arsch auf Eimer (sorry für den Ausdruck :D) zu dem Buch und macht sofort Lust auf Urlaub.
Kate Sunday bringt Australien nach hause, so wunderbar ist die Umgebung in dem Buch beschrieben das man sich schnell alles vorstellen kann. Auch die Beschreibungen der verschiedenen Aborigini Stämme ist toll gelungen und bringen so etwas australische Geschichte mit rein.
Die Geschichte an sich scheint erstmal nichts neues zu sein, ab Mitte des Buches nimmt es dann aber rasant an Fahrt auf und verleitet den Leser herauszufinden wer da nun mit wem Spielchen treibt und wessen Geheimnis sich hinter den Protagonisten verbirgt.
Hauptsächlich wird aus der Sicht von Nele geschrieben, aber auch Jake und Tara kommen ab und zu mal zu Wort und man lernt die Geschichte aus ihrer Sichtweise kennen. Im Normalfall bin ich kein Fan vom Wechseln der Sichtweisen, aber Kate Sunday ist es gelungen die Protagonisten alle schön miteinander zu verbinden so das man den Wechsel teilweise gar nicht merkt.
Was mir persönlich nicht soooo gut gefällt sind die ganzen australischen Ausdrücke im Buch, ich hätte vielleicht mal mitzählen sollen aber z.b."No Worries" taucht wahnsinnig oft auf und störte mich zum Ende des Buches hin immer mehr.
Nichts desto Trotz hat mich das Buch überzeugt, so das ich auch bei Zeiten mal in Kate Sundays anderen Bookhouse Roman "Hannahs Entscheidung" rein schnuppern werde.
Zudem würde ich liebend gerne eine Fortsetzung von Herzklopfen - Down Under lesen bzw eine Kurzgeschichte um zu erfahren was aus den dreien nach Ende des Romans geworden ist ;)
Ganze 5 Herzen für einen wunderbaren Jugendroman der einen ins wunderschöne Australien versetzt.