[Rezension] ~*SILBER - DAS ERSTE BUCH DER TRÄUME*~ von Kerstin Gier

Titel: Silber - Das erste Buch der Träume
Autorin: Kerstin Gier
Verlag: Fischer FJB
Originaltitel: -
Erscheinungsdatum: 18. Juni 2013
Seiten: 416 (Gebundene Ausgabe)












Inhalt:
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …
Quelle: Fischer FJB

Meine Meinung

Mal wieder hat Kerstin Gier damit voll ins Schwarze getroffen, ich liebe ihre Bücher und somit auch ihren Schreibstil. In diesem Buch ist man sehr schnell drin und auch sofort am Ende des Buches angelangt. Liv die Hauptprotagonistin habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen sehr sympathisch und humorvoll. Liv und ihre Schwester mussten bisher immer umziehen und hatten nie einen festen Wohnsitz, ihre Sachen waren in drei Kartons verpackt und daher mussten sie sich dran gewöhnen das sie immun gegen verlieben sind und konnten sich nie richtig binden. Bis eines Tages ihre Mutter sich verliebte. Livs träume kommen ihr sehr real vor, seit sie in ihrem neuen Wohnort lebt. Eines Nachts sah sie eine Tür im Traum und war sehr neugierig und ging hindurch. Dort sah sie die vier komischen Typen von ihrer neuen Schule seitdem hat sich ihr Leben schlagartig verändert, den nun spielt Liv eine wichtige Rolle für die vier Jungs.


Fazit

Dieses Buch hat es mal wieder geschafft mich zu verzaubern wie alle Bücher von Kerstin Gier, ich warte sehnsüchtig auf Band 2 und hoffe es werden mehr :) Aufjedenfall ein MustHave